17.05.17

Ersehnte Frühlingswärme



Endlich hat der Frühling gewonnen. 
Nach Spätfrost und Regentage steigen die 
Temperaturen endlich auf angenehme 20Grad.





Durch die kühlen Tage halten sich Violen & Co 
sehr lange und ich möchte sie ungern schon 
gegen die Sommerbepflanzung austauschen.











Viele Tulpenknospen raffte der Frost dahin. 
Nur wenige schafften es zu erblühen.





 Die Feuchtigkeit läßt nun alles üppig antreiben. 
Nur beim Durchgang werden die Spätfrostschäden sichtbar.






Durch die gelblaubigen Stauden und Sträucher 
leuchtet der Garten auch ohne Sonnenschein.









16.05.17

Hortensienmeile mit Video


Mit der Fällung der Obstbäume, änderten sich an dieser Hausseite 
natürlich die Lichtverhältnisse.


Der Pflanzstreifen hat eine Breite von 160cm, 
die Wegplatten bis zum Haus 100cm.


Neue Bäume waren schnell gesetzt und die bestehende 
Staudenbepflanzung kam mit der Sonneneinstrahlung gut zurecht.



Im Sommer habe ich dann meine ersten Hydranea macrophylla gekauft. 
Sie haben sich in den Trögen und Töpfen gut entwickelt. 
Wie werden sie jedoch den Winter überstehen?



Aufnahme im Herbst
Vor die Buchssträucher habe ich dann auch noch 
verschiedene Sorten von H.macrophylla gepflanzt.



2017
Der Winter war streng mit wochenlangem Dauerfrost.

Die Pflanzen in den Trögen habe ich erst wieder im März 
gegossen. Im April haben die Hortensien sehr gut ausgetrieben. 

Ein markanter Wintereinbruch um den 20.4. und zwei 
Frostnächte machten diesen Austrieb zunichte.



Videoaufnahme am 15.5.2017


Fotos folgen



15.05.17

Was gibt es Neues






 Paeonia x klausii
im Verblühen noch anmutig



 Arum nigrum wächst schon lange in meinem Garten. 
In diesem Jahr sehe ich erstmals Blüten.



Epimedium 'Mandarin Star'



Epimedium wushanense 'Caramel'



Actaea simplex 'Black Negligee' 
Bei einem Ausflug in die Steiermark entdeckt.



Rubus spectabilis 'Olympic Double'
Rosenbrombeere



Syringa chinensis 'Bicolo'
Französische Selektion aus dem 18. Jahrhundert